BWL XXS

frei - unabhängig - einfach genial

Bwl

 

 

Dem Geld darf man nicht nachlaufen, man muss ihm entgegengehen.

 

Aristoteles Onassis

Betriebs-Wirtschafts-Lehre

Allgemeines Ziel ist es, die Profite eines Unternehmens durch Gewinnsteigerung zu maximieren.

 

Ähnlich dem, was du bereits im täglichen Leben tust. Du beziehst entweder Lohn oder Gehalt und damit kommst du über die Runden. Du zahlst Miete, fährst vielleicht ein Auto, musst nicht hungern und gestaltest deinen Alltag strategisch und operativ so ökonomisch wie möglich.

Operativ ist, wenn du Termine in deinen Terminkalender einträgst, wie z.B. "heute Hanni vom Fußball abholen". Du bist zu einer bestimmten Zeit an einem bestimmten Ort.

 

Strategisch ist es, wenn du deine komplette Woche so planst, dass du auf unvorhergesehene Ereignisse reagieren kannst, z.B. wenn Hanni sich den Knöchel staucht.

 

Ökonomisch wäre den Tag, der nur 24 Stunden hat so zu planen, dass du zufrieden bist, dein bestmöglichstes Ziel erreichst und abends noch Zeit für einen Cocktail bleibt. Würde der BWLer Maximalprinzip nennen.

BWL umfasst folgende Hauptgebiete:

 

 

Investition und Finanzierung

Bankwesen

betriebswirtschaftliche Steuerlehre

Wirtschaft allgemein

Marktforschung

Werbung und Verkauf

Buchführung

 

Handels- und Steuerbilanz

Kostenrechnung

Plankostenrechnung

Betriebsstatistik

Bürgerliches Recht

Handels- und Gesellschaftsrecht

Arbeits- und Wirtschaftsrecht

 

 

Wirtschafts- und einfache Mathematik

Operations-Research

Lagerhaltung

Materialwirtschaft

Transport und Produktion

Netzplantechnik

Kapazitäts-, Zeit- und Kostenplanung

 

 

Datenverarbeitung

Wirtschaftsinformatik

Programmiersprachen

Personal- und Ausbildungswesen

Berufs- und Arbeitspädagogik

Volkswirtschaftslehre

 

 

Ja, ich glaub das waren so die wichtigsten Punkte.

 

Erfolgreiche Unternehmer kennen sich in mindestens 5 der genannten Punkte ziemlich gut aus.

Weil du es dir Wert bist, vermittle ich dir in diesem Projekt einen Mini-Teil davon.

 

Starten wir doch ganz entspannt mit

 

Liquidität - für den Hausgebrauch

 

Du hast ein bestimmtes Budget zur Verfügung, im privaten Bereich sind das meist Lohn- und Gehaltsüberweisungen. Der einzige Unterschied zwischen Privat und Unternehmen ist, dass du bei deiner Unternehmung nicht wirklich weißt, welcher Betrag am Ende des Monats auf deinem Konto sein wird. Du kannst eine ungefähre Tendenz errechnen, aber dazu später mehr.

 

Daten sind knallharte Fakten und wenn der Geldbeutel leer und der Tag rum sind, dann war es das. Für den Unternehmer ist es das Gleiche in grün.

 

Im Gegensatz zur Privatperson verfügt der Unternehmer allerdings über eine Menge mehr an Wissen, wie sich die einzelnen Ressourcen überwachen lassen. Und wenn nicht er, dann sein Personal.

 

Eine Möglichkeit zur Planung und Überwachung, die sich auch auf Privathaushalte anwenden lässt, ist ein Liquiditätsplan - Teilbudget eines Finanzplans.

 

Nichts Weltbewegendes! Du schaust in deinen Geldbeutel und auf deinen Kontoauszug und siehst den Geldein- und -ausgang. Damit planst du vom täglichen Leben bis hin zum Urlaub.

 

Wie der Liquiditätsplan aus Sicht eines ALG-2-Empfängers aussehen könnte, stelle ich dir bei Google-Sheets zur Verfügung. Ich weiß, die Unternehmer unter Euch werden jetzt anfangen zu lachen. Für jemanden, der so etwas noch nie gesehen hat, wird selbst diese XXS Version unübersichtlich sein.

 

Und was bringt ein Liquiditätsplan?

 

  • du kannst verbindliche Aussagen deine Finanzen betreffend machen
  • du kannst auf Grund der Daten einen realistischen Zahlungsplan erstellen
  • mit nur einem Klick auf die Übersicht weißt du, ob du dir ein Seminar leisten kannst

 

Im geschäftlichen Bereich nutze ich ein professionelleres Buchhaltungsprogramm wie z.B. Lexware, Sage Office oder DATEV Software. Die sind immer rechtlich auf dem neuesten Stand und sparen eine Menge Zeit. Zeit, die ein Unternehmer für wichtigere Dinge benötigt.

 

Bitte nicht verwechseln mit einem Rentabilitätsplan! Die Rentabilitätsvorschau einer Unternehmung ist eine vorläufige Gewinn- und Verlustdarstellung für einen Zeitraum von 1 bis 5 Jahren. Dort werden anders als im Liquiditätsplan Kennzahlen verwendet. Kennzahlen sind keine Zahlen wie 1 oder 95. Übliche Kennzahlen sind z.B. Miete, Telefon, Porto, Kosten für Steuerberater, Versicherungen, Instandhaltung, etc.

 

Einen Rentabilitätsplan benötigst du z.B.

 

  • damit die Krankenkasse deine Versicherungsbeiträge berechnen kann
  • um einen Kredit zu beantragen
  • um deinen Liquiditätsplan automatisch auszufüllen

 

Sobald dann tatsächlich Zahlen und Daten vorliegen, wird aus dem Rentabilitätsplan eine BWA.

 

Das ist der Fall, wenn du bereits einen Monat lang wirtschaftlich gearbeitet und Rechnungen erstellt hast, die auch bezahlt wurden. Dann schaust du in dein Buchhaltungsprogramm und druckst dir einfach die Betriebs-Wirtschaftliche-Auswertung aus. Diese reichst du bei der Krankenkasse ein, damit deine Beiträge neu angepasst werden können. Im Privatbereich nutzt du etwas ähnliches wie eine BWA bereits, wenn auch in anderer Form. Es sei denn, du führst gar kein Haushaltsbuch..

Ich habe mir jetzt ein Weilchen den Kopf darüber zerbrochen, was es sonst noch wissenswertes zum Thema Betriebswirtschaftslehre zu erzählen gibt. Und ich möchte es erstmal gut sein lassen, weil ich BWL und Mathematik liebe. Ich steh voll auf Zahlen! D.h. wenn ich einmal ins Schwärmen gerate, höre ich erst in einer Woche auf. Zu deinem persönlichen Wohle also..

 

 

Ein Bonus noch zum Schluss

 

Es gibt im Internet mehrere Möglichkeiten, tiefer in die Materie einzudringen und sich Wissen anzueigenen, bzw. sein Wissen aufzufrischen. Meine bevorzugte Plattform, weil man dort komplett kostenfrei ein Zertifikat zu unterschiedlichen Fachgebieten erwerben kann ist

 

 

Vielleicht ist ja auch etwas Passendes für dich mit dabei. Die Videokurse lassen sich per Download auf dem PC abspeichern und kurze Wissenstests sorgen dafür, dass du kontrollieren kannst, ob du alles behalten hast.

 

P.S. Wenn du dein Leben nicht so lebst, wie deine innere Stimme es dir eingibt, bekämfpst du das Beste in dir und endest gespalten von dir selbst - um dein Glück betrogen.

 

 

 

Bevor du zukünftig auf irgendwelche Like- und Share-Buttons klickst, bitte das hier lesen.