Verkaufsethik

frei - unabhängig - einfach genial

Ethik

 

 

Es ist besser hohe Grundsätze zu haben, die man befolgt, als noch höhere, die man außer acht lässt.

 

Albert Schweizer

Was ist eigentlich Qualität?

 

Werde ein gut ausgebildeter Vermittler und schwatze deinen Kunden nur geeignete Produkte auf. Fange damit an, dich selbst zu beobachten, wann du ein Produkt kaufst und wann nicht. Ist es immer die Verpackung, die entscheidet? Wann empfindest du ein Produkt als qualitativ hochwertig? Liegt es nur am Preis?

 

 

Wir gehen in der Verkaufsethik von 3 Grundsätzen aus:

 

  1. Menschen sind toll
  2. Menschen können eigenständig denken
  3. Menschen treffen Entscheidungen und ändern diese wieder

 

 

1. Menschen sind toll

 

Jeder, wirklich jeder Kunde ist herzlich willkommen! Unabhängig von ethnischer Herkunft, Glaubensüberzeugung oder gesellschaftlichem Status. In erster Linie ist er Mensch.

 

 

2. Menschen können eigenständig denken

 

Ein eigenständig denkender Mensch kann sehr gut für sich entscheiden, was er tatsächlich braucht und was nicht. Wenn du ein Angebot machst, ist es erstmal nur ein Angebot.

 

Mein halbes Leben war ich im Verkauf tätig. Die allererste Lektion, die mir mein Mentor beibrachte war:

 

Wenn dein Produkt scheiße ist, wird der Markt es nicht kaufen.

Finde also ein Produkt, dass Werbung komplett überflüssig macht.

 

 

Es hat lange gedauert dieses erste Produkt zu finden, weil ich keine Ahnung hatte wonach ich suchen sollte. Bis dann Lektion 2 kam: stelle qualifizierte Fragen!

 

1. Welches Problem löst es, warum braucht der Kunde es?

2. Welche Kosten entstehen dem Kunden, wenn es nicht klappt?

3. Welches Budget steht dem Kunden zur Verfügung?

4. Was hat der Kunde bisher versucht?

5. Woher weiß der Kunde überhaupt, dass er ein Problem hat?

6. Ist dein Kunde der Hauptverantwortliche für die Lösung des Problems?

 

 

Erst wenn du auf alle 6 Fragen eine Antwort bekommst, kannst du dem Kunden einen Mehrwert bieten. Erst dann wird er dein Produkt als qualitativ hochwertig empfinden.

 

Qualität basiert auf Vertrauen. Vertrauen tust du nur demjenigen, der deine persönlichen Bedürfnisse kennt und respektiert. Deinem Kunden geht es genauso.

 

 

3.Menschen treffen Entscheidungen und ändern diese wieder

 

Lektion Nr. 3 war viele "Neins" so schnell wie möglich anzusammeln. Im Zuge dieses Projekts hatte ich viele Entwürfe, die im Testlauf oft mit Ablehnung quittiert wurden. Das war gut, weil ich davon profitiert habe und dieser Profit jetzt in deine Hände gelangt.

 

Manchmal lag es an der umständlichen Formulierung, manchmal an fehlenden Beispielen, die das Thema greifbarer machen und manchmal einfach nur daran, dass ich zuviel von mir gesprochen habe und davon ausging, der Leser wäre in der Lage es auf sich beziehen zu können. Ich habe gelernt, nur weil ich aus Informationen sofort Nutzen für mich ziehen kann, fällt es nicht jedem so leicht. Du siehst, Verkaufen hat auch immer mit Selbsterkenntnis zu tun.

 

 

Auf den Punkt gebracht:

Qualität fängt immer beim Einkauf an!

 

 

Ratschläge, die dir helfen herauszufinden, was für dich richtig ist, sind besser als Ratschläge, wie du was machen sollst. Und wenn jemand ganz einfach nicht bei dir kaufen will, dann wirst du ihm auch nichts verkaufen können. Wie damals in der Schule: entweder du bist "in" oder "out".

 

Eine wichtige Überlegung, die dir bekannt sein dürfte ist, wie Produkte hergestellt werden, wer dafür leiden muss, etc. Wenn ein T-Shirt-Fabrikant seine Mitarbeiter nicht gut genug bezahlt oder giftige Farben verwendet, was sagt es dann über dich als Verkäufer dieser Produkte aus?

 

Lerne zu beobachten. Es kommt immer auf die Details an!

 

P.S. Wenn du den alltäglichen Dingen zuviel Aufmerksamkeit schenkst, hast du überhaupt keine Zeit mehr, dich zu entspannen. Dann fängst du an, die Ethik einfach zu vergessen und stehst irgendwann vor der Problematik, dass kaum jemand deine Produkte kaufen will. Sobald diese Phase eintritt - merkst du oft an den unzähligen Details, die sich häufen und als so eine Art Vorwarnung dienen - kann es passieren, dass "plötzlich" andere dein Geschäft übernehmen.

 

 

Hej Kekskrümelchen,

 

lass uns gemeinsam lachen. Dir ist sicher aufgefallen, dass ich in diesem Bereich weder Call-To-Actions noch Kommentar-Funktionen anbiete. Es ist für mich nicht ethisch vertretbar, dich zum Lernen zu bewegen. Entweder du erkennst für dich die Notwendigkeit der Weiterbildung oder du erkennst sie nicht. Im zweiten Fall werde ich dann zukünftig auch dich zitieren können:

"... Ok - dann schenk ich dir mal eine Kopie meines Nr 1 Bestsellers als PDF ..."

 

(Nr. 1, weil er es nur einmal verkauft hat *hehehehe* - Bestsellerliste? Auch auf Nachfrage keine beweisbaren Fakten - wahrscheinlich handelt es sich da wohl um seine persönliche Liste: 1 E-Book + 1 gratis Download = Bestseller #1)

 

".. Natürlich habe ich dieses EBook weder wegen des Geldes verfasst, noch um mein Ego zu puschen, geschweige denn um berühmt zu werden. Seit 11 Jahren pushe ich schon Unternehmensgründer ..."

 

(wie alt war der nochmal? 24? .. Mensch, der hat aber früh angefangen - schön, dass es schon vorgefertigte Lösungen gibt, die man einfach per Copy and Paste irgendwo einfügen kann, gelle?! Spart ne Menge Zeit, Aufwand und Glaubwürdigkeit)

 

(Uuuh - surprise: ich klicke auf den Link : die Webseite steht zum Verkauf. Soso...)

 

Bevor du zukünftig auf irgendwelche Like- und Share-Buttons klickst, bitte das hier lesen.